Ausserirdische Zivilisation vermutet - Exoplanet Kepler-160d wird überwacht

148 053 Aufrufe203

    Der im Jahr 2020 entdeckt Planet Kepler 160d wird von speziellen Teleskopen überwacht. Man vermutet, dass es dort eine ausserirdische Zivilisation geben könnte. Der Planet befindet sich 1300 Lichtjahre entfernt, in der habitablen Zone eines sonnenähnlichen Sternes.
    Quelle:
    www.sci-news.com/astronomy/breakthrough-listen-kepler-160-system-alien-technosignatures-08575.html
    Unterstützt mich und helft mir bessere Videos zu machen:
    www.patreon.com/Lpindie

    Mitglied werden mit IOS:
    de-news.net/chl/UCQkU7oHk3P-qv_RBlo-l4yAjoin

    Am Vor 9 Tage

    KOMMENTARE

    1. XPQ17 B

      Ja wo sind denn die Corona-Idiotien auf einmal hin :-D

    2. Waid mann

      Vielleicht ist es eine Zombie-Zivilisation. Dadurch haben sie keine Überbevölkerung, nutzen ihre Ressourcen besser und forschen um neue leckerere Gehirne im Universum zu finden.

    3. KevinSchantalle

      um leben zu erschaffen braucht man nur bienen und blumen

    4. KevinSchantalle

      ist das pandorra?😂

    5. Marco Wittmann

      Welches Programm hast du im Video verwendet?

    6. Dilara

      Pendler Zivilisationen Beuten uns aus

    7. Michael Z.

      Es gibt überall Leben auf vielen Systemen , mal intelligent mal weniger .

    8. aola wili

      Juli 2020: Außerirdisches Leben gefunden. Mich schockt gar nichts mehr :)

    9. Paul K.

      Wie heißt das Programm bzw. die Seite, die du in diesem Video benutzt ?

    10. Robert Creighton

      Aliens ? wooha! lol

    11. Faruk Canli

      welcher Auserirdicher soll sich mit dem Spinnern bzw Berbaren auf dem Planeten Erde sich einlassen und hollo sagen sooo blöd sind die auch nicht ^^ Punk zwei leute was massen wir uns um zu entscheiden das leben nur in habitablen zonen entstehen könnte lol eventuel gibt es Inteligente Geschöpfe die in zohnen leben die wir uns das nicht in unseren künsten Traeumen vorstellen können weil wir sooo Inteligend sind und sagen Inteligentes Leben kann nur so entstehen und nur aber auch nur so Leben lol was für klein Geister es auf diesem Planeten gibt man man sucht ihr weiter nach Radio Wellen Glaubt ihr ein Alien der Interstellar fliegt komuniziert noch mit Radio Wellen oder Gibt licht signale man leute was für klein geister ihr alle so seid

      1. aola wili

        was unsere Welt ist und das viel mehr gibt als nur uns Viele Grüsse Frank

    12. mikea hiooi

      Juli 2020: Außerirdisches Leben gefunden. Mich schockt gar nichts mehr :)

    13. DarkWing Duck

      Wenn es dort intelligente Aliens gibt, dann ist immer die Frage, wie "engagiert" die Leutchen dort sind...stecken sie einen Großteil ihrer Ressourcen in die (Auf-)Rüstung wie wir, oder haben sie andere Interessen...eine "Schwarm-Intelligenz", könnte eine hohe Gravition auch eher als Herausforderung betrachten... 😉

    14. Vivaldi

      Ich frag mich ob so ein Planet ohne einen "Asteroidenfänger" wie den Jupiter überhaupt etwas beherbergen kann wenn er die ganze Zeit von solchen Einschlägen malträtiert wird. Vorallem wenn er mehr Masse besitzt!? Ich meine mal gelesen zu haben das wir ohne unseren Bodyguard, dem Jupiter auch nicht existieren würden

      1. Vivaldi

        @mikea hiooi Das hat nichts mit meiner Frage zu tun aber vielen Dank für ihre Anteilnahme

      2. mikea hiooi

        Wer da glaubt die Menschen auf der Erde sind die einzigen im Universum ....

    15. Marco Gierse

      Jemand einen Plan welche Astronomie Software im hier gezeigten Video genutzt wird?

      1. phl49

        universe sandbox

    16. Henri Andrey

      Völlig uninteressant, weil viel zu entfernt.

    17. cari

      Dort leben die berüchtigten Predators.

    18. Taiphun1337

      Freu mich auf den Tag , wo es offiziell ist das Wir nicht mehr nicht mehr alleine sind.(was eigentlich klar ist). Aber sch***se wird es wie der Mensch im allgemeinen darauf reagiert :/ .

    19. Kalten Trivial

      4 fache Masse, doppelte Rotation, das ist ein schicker lebendig wilder Urlaubsort für Individual reisende, wirklich herzig.

    20. Isle of Man TT

      In wirklichkeit forschen wir doch kaum im all, 90% aller gelder werden in kriegs technik gesteckt, in waffen und kriege!! Und würden wir ein planeten finden wo leben ist und wir es auch dahin schaffen, werden wir sie wenn sie unterlegen sind nach kürzester zeit bekriegen, genau so wie wir es auf der erde machen! Und sind sie uns überlegen, machen wir ein auf linke ratte und sind nur friedlich weil sie überlegen sind und wir ihre technologien haben wollen!! Seit dem wir exestieren bekriegen wir uns schon, wir leben nur für kriege! Und um all die kriegstreibereien, waffen usw zu finanzieren stehen alle jeden morgen auf und gehen arbeiten!! Nur man lässt alle in einem anderen glauben, deswegen peilt kaum einer die realität!! Hätten wir menschen nur die letzten 30 oder 20jahre alles was wir weltweit für kriege und waffen und kriegstreibereien ausgeben in die weltraumforschung gesteckt, könnten wir alle schon bezahlbaren urlaub auf dem mond oder mars machen!! Die schnellsten objekt die wir gebaut haben sind die voyager sonden, und selbst mit dennen brauchen wir für 1 lichtjahr zu reisen 17.600jahre (und der am nächsten gelegene stern von der sonne aus gesehen liegt 4lichtjahre weit weg) und all die erd ähnlichen planeten sind noch viel viel weiter weg! Also werden wir nie einen planeten mit leben erreichen! Und es ist doch viel einfacher denn planet denn wir haben zu erhalten, anstatt ihn zu vergiften und zerstören um dann nach einem neuen planeten wo wir leben könnten zu suchen! Zu dem wir eh niemals hin kommen werden! Und ist es nicht ein exakter klon der erde können wir dort eh nicht leben!! Größer oder kleiner gibt ein problem mit der anziehungskraft, anderer sauerstoffgehalt usw usw! Ausser auf der erde wird der mensch nie auf irgend einem planeten leben!! Das begreift der mensch nur nicht!! Ich denke wenn es irgendwo intelligentes leben geben sollte, haben die das selbe problem wie wir es ist zu weit weg wie das sie jemals zu uns oder wir zu ihnen kommen könnten! Wir machen ja nicht mal was gegen asteroiden die uns auslöschen können und auch irgendwan mal werden, wenn wir uns nicht bis dahin selber ausgerottet haben! Alle die entdecken werden und uns gefährlich nah kommen sind von privat leuten entdeckt worden, weder ein staat noch die nasa ist dafür verantwortlich, und zuverlässige abwehr maßnahme dagegen gibt es auch keine!! Wir sind und bleiben ein kriegerisches lebewesen, und beschäftigen uns hauptsächluch damit, mit kriege, waffen, profite und geld, der rest interessiert die mächtigen dieser welt nicht!

    21. Navjot Singh

      Juli 2020: Außerirdisches Leben gefunden. Mich schockt gar nichts mehr :)

    22. Der Spaß kanal

      Ich bestelle mir Furze um dahin zu kommen

    23. B-1 Battledroid

      Wenn es da kein Öl gibt, gibt es auch keine Amerikaner dort.

      1. InfityJimmy

        Hahahaha 🤣

    24. Hot Road Pizza

      ich verfolge diesen Kanal schon seit längerem, und musst ein großes Lob aussprechen, vielen, vielen Dank für diese tolle Arbeit!

    25. Ultra-InstinktHH

      War doch klar jeder der glaubt wir sind alleine im Universum ist dumm sorry aber ist so

      1. bilishu aliss

        können (vom Standpunkt unserer Technik). Es braucht unbedingt Überlichttechnik! JETZT! ;)

    26. Frank Galetzka

      Sehr interessant Ich bleibe dran bitte bleibt weiter aktiv Es wird viel zu wenig den Weltraum und die Dinge berichtet Ich finde es sollte mehr sein damit alle einmal realisieren was unsere Welt ist und das viel mehr gibt als nur uns Viele Grüsse Frank

    27. Atilla

      Die Mondlandung war fake!

    28. Sasha Gandalf

      Also ich fänd es lustig wenn all diese galaxien und planeten ect. Von einem ziemlich highen künstler designt sind und das weltall so wie es uns dargestellt wird garnicht existiert🤣

    29. Korbinian Huber

      Wen man nun wirklich technologische Spuren findet ist das find ich relativ beunruhigend. Da die Bilder die man sieht über 3000 Jahre alt sind und wen die Zivilisation noch leben würde 3000 Jahre weiter ist als beobachtet

    30. Tajiquan Tom

      Wer da glaubt die Menschen auf der Erde sind die einzigen im Universum ....

    31. oliver decker

      tja und wenn wir radiosignale von dort empfangen heisst das,dass die zivilisation dort seit dem entstehen des signals 3000 jahre weiter fortgeschritten ist

    32. Golden Adler

      Außerirdische sind schon längst hier.

    33. deepblue64

      wir könnten also eine nachricht senden und die kommt in 3100 Jahren an und im besten Fall haben wir in 6200 Jahren eine Antwort. Mhm....

    34. Willi Wurst

      Wie Außerirdische wohl auf uns reagieren würden. CF3BU12 hol Bier, mach Popkorn und laß uns diese Freakshow genießen !!! 🖖

    35. aarob Roon

      Wir haben jetzt schon mehrere exo planeten gefunden auf den leben möglich wäre und irgendwann finden wir so ein planeten

    36. asahloth

      leider wird es immer fiction bleiben reisen ins universum durchzuführen, alleine die größe und masse eines raumschiffes bräuchte so viel energie, womit man die erde einige zich tausende jahre versorgen könnte! (um lichtgeschwindigkeit zu erreichen) und dazu noch genug platz für alles erdenkliche was der mensch so brauch, wie noch genug treibstoff für die bremsug des raumschiffes zu haben ist einfach unmöglich. es wird immer auf der ebene bleiben kontakt aufzunehmen und zu untersuchen ob es leben gibt, alles andere wäre erst in 1000 jahren vielleicht möglich. schade! :)

    37. Rick Biessman

      Was ist denn an Kepler-160d ein Exoplanet, wenn er sich doch in einem Sonnensystem befindet???

      1. Rick Biessman

        @Gedo De Luchs Ups, mein Fehler. Ich hab bis eben gedacht, Exoplanet steht für Himmelskörper, die sich nicht in einem Sonnensystem befinden. Sorry!

      2. Gedo De Luchs

        Exoplanet weil er sich außerhalb von unserem Sonnensystems befindet.

    38. Thomas Buhle

      Kann ja sein, dass dort grade Wissenschaftler die Erde beobachten und auch herausfinden wollen, ob es Signale durch intelligentes Leben gibt. Durch die Entfernung werden sie aber auch z. Zt. wohl eher nichts finden, wie ggf. wir auch entsprechend nichts finden. Da brauchen wir wohl Subraum-Sensoren 🖖

    39. Chef Grüner

      Hmm also der Planet ist größer als die Erde .... 🤔 So wie's aussieht ist der Planet doppelt so groß... das bedeutet mehr Masse ... das wiederum bedeutet eine höhere Gravitation... Dann müssen dort die Lebewesen ja viel stärker als wir sein ... Wenn es dort entwickeltes Leben gibt nennen wir diese Lebensform Xelanier! Es erinnert mich stark an dieses Volk aus "The Orville" ...

    40. Denis

      Das hat grad so ein Pandora feeling 😂

    41. Marco Ulbricht

      Wir werden maximal dreitausendjahre alte Signale/Daten erhalten :/ wir senden selbst aktiv sein knapp 70 - 80 Jahren Daten aus. Bei einer ähnlichen Zivilisation erfahren wir also im Jahr 4950, was auf Kepler 160d abging :/ Unsere Erde vor 3000 hatte zumindest keine Signale einer Zivilsation, die man hätte von 3000Lj entfernung hätte messen können (vom Standpunkt unserer Technik). Es braucht unbedingt Überlichttechnik! JETZT! ;)

    42. Jan Wiegl

      Ein langes Video darüber wie viel wir nichts wissen

    43. tryun

      Das ist alles Quark. Es ist Offensichtlich dass die Amis die Welt auf eine Invasion durch Außerirdische getrimmt hat. Es dauert nicht lange bis sie den ersten Außerirdischen finden um die Welt wieder in Angst zu versetzen um den dummen Michel besser zu kontrollieren. Alles Humbug..

    44. Michael.S

      Mit Terraforming ist überall leben möglich.

    45. Nils Hempel

      Ich hoffe, dass die Menschheit (so wie sie derzeit sozial entwickelt ist), niemals in der Lage sein wird zu einem anderen bewohnten Planeten zu reisen. Die Konsequenzen für die dortigen Lebensformen wären fatal. Sollte es der Menschheit gelingen, noch vor der endgültigen Ausbeutung und der Vernichtung unserer Erde, so entfernte Reisen durchzuführen, dann wird das oberste Ziel der Menschheit sein, um jeden Preis (notfalls mit Gewalt) die Besiedelung des Planeten durchzuführen, die Bodenschätze auszubeuten und sich die Bewohner untertan zu machen- mit allen uns bekannten Folgen. Der Mensch wäre dann, in dem Stadium der heutigen Entwicklung, nicht besser als eine Heuschreckenplage. Die Wissenschaftler sind sich ja nahezu alle einig darüber, könnte man die Zeit bis zur Entstehung von Leben auf der Erde zurückdrehen können, sich das Leben auf unserer Erde ganz anders entwickeln würde, als es heute herrscht. Aus meiner Sicht ist der Mensch (als Spezies) eine totale und fatale Fehlentwicklung der Natur und er wird die einzige Lebensform sein, die es schafft, seinen Lebensraum und sich selbst komplett zu vernichten.

    46. Miyamoto

      das wäre ne geile meldung für juli 2020

    47. Michael Hause

      Also die Hören NDR 2 oder was .

    48. RobinOfLocksley102

      Stell Dir Mal vor die wären heute genau auf unserem Stand oder 1000 Jahre weiter. Wir würden gar nichts empfangen oder messen, weil die Signale uns noch nicht erreichen können. Es würde dafür ja immerhin 3400 Jahre dauern.

    49. Spicy Monkey

      Der Witz ist folgender: selbst "wenn" dort leben gefunden wird (intelligentes) wird es den Menschen sowieso nicht gesagt. Also warum freut man sich auf neue infos, die (wenn sie wirklich bahnbrechend wären) sowieso geheimgehalten werden. Es wäre eine Katastrophe für alle Religionen und noch vieles mehr. Das wird niemals passieren, erst wenn die aliens direkt vorm weißen Haus landen, oder vor dem Bundestag.

    50. R34gtrRb26

      Da ist die welt in Ordnung

    51. SChuck LP

      Jetzt, da man weiß, dass die Entstehung des Menschen ein absoluter Zufall war, wäre es schon eine Sensation, wenn sie dort Spuren einer Zivilisation fänden. Was ja nicht automatisch heißt, dass es außer uns keine weiteren Zivilisationen gibt, gerade in Anbetracht der Tatsache, wie gewaltig unser Universum ist. Es besteht also jede Menge Raum für derartige Zufälle.

    52. SChuck LP

      Dann kann man nur hoffen, dass die Zivilisation dort schon vor 3100 Jahren in der Lage war, Radiowellen zu senden...

      1. DarkWing Duck

        Ja, und wenn sie vor 3000 Jahren damit aufgehört haben, weil viel zu primitiv und langsam, werden wir es heute auch nicht mehr mitbekommen, und das Weltall bleibt für uns weiter "stumm"...😉

    53. Technology Life

      Wie oft man das hört !!

    54. Ohne unrecht keine gerechtigkeit

      Es gibt kein Universum es gibt nur die Matrix

    55. Monika Stahl

      Es gibt leben im All außerirdisches Leben man muss es nur finden . Wenn man nur davon ausgeht das es pro Galaxie nur einen Planet wo es Leben gibt dann gibt es Millionen Planeten die Leben Herbergen

    56. Pintel Luffelheim

      Warum senden wir Mist ins Weltall, anstatt uns zu fragen wen wir da vielleicht alles einladen? Wir kommen nichtmal untereinander aus, also warum sollten wir uns anmaßen mit etwas anderem umgehen zu können?

    57. Igor K

      Gibt es Ozon?

    58. Caromio26

      3000 Lj entfernt??? Warum nimmt man denn zur Untersuchung nach Leben ausgerechnet einen Planeten, der sooo weit weg ist, gäbs da nix näheres? Das ist doch ein Witz!

    59. bombus_ hortorum_73

      Cool

    60. Nordie Ländle

      So schnell kann es gehen, bald kriegen wir Besuch...; - )))

    61. GoForTruth 911

      ich bin gespannt wenn der Sonderbericht von dir kommt: „Sensation - Leben auf Exoplaneten entdeckt“ ich glaube das werd ich noch erleben🤪

    62. vorrrk

      Die Menschheit hat noch nichtmal komplett die eigenen Meere erforscht, soll aber ständig "Planeten" über Milliardenlängen an KM entdecken können.. Junge.. man merkt richtig wie offensichtlich die das Ganze eigentlich darstellen ...

    63. Stef An

      Planet der Affen?

    64. Paragraph 20

      Laser ist eine unsinnge Kommunikationstechnik. Laser würde an jedem kleineren Gesteinsbrocken im All scheitern. Das All ist voller Staub und Materie. Die Reichweite eines Lasers wäre arg begrenzt. Was nehmen wir von Sonnen wahr? Die Energiestrahlung unserer Sonne ist 3,86 x 10^26 Watt. Laser sind kleiner und selbst wenn Laser mit mehreren Megawatt gebaut würden wären es nur Glimmlampen im Vergleich zu einer Sonne/Stern. Niemand, der bei Verstand ist wird Laser zur Kommunikation einsetzen. Baue Dir doch mal mit üblicher Technik einen Laser Sender und Empfänger und schau mal wie weit Du damit kommst. Am Tage, in der Nacht bei schönem Wetter und bei Regen/Schnee/Wolken. Die Laseridee ist schräg und dient nur dazu eine neue Sau durchs Dorf zu treiben um bei den Politikern, die keine Ahnung vom Thema haben aber langsam mal Ergebnisse sehen wollen, neues Geld locker zu machen. Ich würde eher auf eine ganz andere Technik setzen und das ist eine mit der auch durch Materie hindurch gesendet werden kann. Na? Wer weiss es?

      1. Paragraph 20

        @LPIndie - Astronomie und Wissenschaft Mit dem magnetischen Teil des elektromagnetischen Spektrums? Das ist dann aber sehr schmalbandig. Mit einer Magnetic Loop Antenne kommt man mit 5Watt von Deutschland bis nach Patagonien/ Chile. In den richtigen Frequenzbereichen sogar um den Planeten. Magnetic Loop ist einfach zu realisieren und geht durch Materie. Wird z.B. von Höhlenforschen benutzt. Die Technik wird, leider, stiefmütterlich behandelt. 5 Watt? Warum. Wenn man das Gleiche mit 2000 Watt erreichen kann?

      2. LPIndie - Astronomie und Wissenschaft

        Hat sich wohl keiner die Mühe gemacht Neutrino zu schreiben

    65. Gideo Dame Vunkey

      Wenn wir in ein paar Monaten noch Aliens entdecken ist in 2020 wirklich alles passiert

      1. Karsten Beck

        Asteroiden Einschlag und Supervulkan fehlen noch. Mal sehen ob uns das Universum noch dieses Jahr unbedingt los werden will 😜

    66. Hans Meier

      Das Problem ist die Zeit. Wenn die Kollegen auf Kepler-160d nur 1000 Jahre früher dran sind als wir, dann sind Sie entweder schon ausgestorben, oder technologisch auf einem Stand, dem wir mit unseren technischen mitteln gar nicht wahrnehmen können. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir genau das richtige evolutionszeitfenster zum abhorchen erwischen, ist gleich 0. Sollte es trotzdem genau passen, dann sind sie uns unter Berücksichtigung der Lichtgeschwindigkeit 1300 Jahre vorraus.

    67. Garry

      Sollte man nicht erst nach H2O in der Atmosphaere oder als Fluessigkeit/Eis suchen ehe man eine "fortgeschrittene" Zivilisation vermutet? Die Bakterien die es vor ca. 3,5 Milliarden Jahren auf der Erde gab hatten (leider) auch noch kein Laser, dafuer aber ausreichend Wasser. Das es dort Wasser geben koennte, bedeutet nicht das es dort Wasser gibt. Ich koennte auf meinem Bankkonto eine Million Euro haben, aber die Realitaet hat sich fuer etwas anderes entschieden.

    68. Herr Schmidt

      wieder mal fundierter wissenschaftlicher Beitra.....ach komm, war nur ein Spaß. Wie dieser Schwachsinn überhaupt Likes bekommt.

    69. Levin

      Mir wird gerade klar, wie unwichtig mein Leben ist, wenn ich so übers Universum nachdenke und wie groß es ist. xD

      1. Vitalino87 -

        @Lucky Punch Panda Aber vom Richtigen, in die richtige Richtung!

      2. Emrullah Kilic

        Das macht uns doch so wichtig gerade, das denken

      3. Isle of Man TT

        @Bug Man du hast eine sehr gesunde einstellung zu diesem thema👍🏻! Und finde gut das du auch andere ansichten akzeptierst, und sachlich drüber diskutierst😁👍🏻✌🏻

      4. E F

        Genau das will man, dass du das denkst.

      5. Karsten Beck

        @elyas ACTION : Gott ist nur ein Konstrukt des Menschlichen Verstandes. Religionen mögen zwar eine Daseinsberechtigung haben aber für mich persönlich ist das alles höchst unlogisch.

    70. Markus Noculak

      Falls dort Jemand gerade die Erde belauscht dann sieht er doch die Erde von vor 3000 Jahren. Also keine technologie Spuren zusehen, ist die Entfernung nicht ein riesen Problem ??? Falls wir also was entdecken wuerden ist dann die Frage wer ist dann da Heute falls ueberhaupt noch Jemand da ist. Ich denke Persoehnlich das hier in 3000 Jahren kein Mensch mehr ist.